So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

Ferien am Wasser, die Angel auswerfen und am Abend einen selbst gefangenen Fisch grillen. So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis. Nicht jeder will im Urlaub Strandrummel und Party bis zum Morgengrauen. Ein Angelurlaub bietet Ruhe und führt Urlauber in reizvolle Regionen.

So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

Ferien nah am Wasser, so wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

Das ideale Ferienhaus für Angler liegt am Wasser und verfügt über einen Bootssteg. Viele Vermieter bieten auch die Miete des Bootes günstig an. Bei der Ausstattung des Ferienhauses lässt sich der persönliche Geschmack berücksichtigen. Mit dem Buchen des gewünschten Feriendomizils sollte nicht zu lange gewartet werden. Besonders in den beliebten Reisezielen in Skandinavien sind die besten Angebote meist lange vor dem Reisebeginn ausgebucht. Frühbucher profitieren nicht nur von einer größeren Auswahl, sondern kommen auch in den Genuss von großzügigen Frühbucherrabatten.

Die Kosten für ein Ferienhaus sind überschaubar und sind auch ohne Lottogewinn gut zu bewältigen. Die Nebenkosten für die Anreise, Verpflegung und Treibstoff für das Boot müssen ebenfalls kalkuliert werden. Am Ende bietet ein Gewinn im Eurojackpot zusätzlichen Spielraum, der sich am Ende im Komfort bemerkbar macht. Ein schöner Aufenthaltsbereich oder ein großer Garten mit Pool und in Finnland vielleicht sogar eine private Sauna sind Extras, die den Urlaub aufwerten.

Dafür ist nicht unbedingt das Knacken des Jackpots nötig, wie die Quoten zeigen. Das Spiel ist ganz einfach. Auf dem Tippschein müssen fünf aus 50 regulären Lottozahlen angekreuzt werden, hinzu kommen zwei von zwölf Eurozahlen. Ziehungen gibt es dienstags und freitags. Ein Tippfeld kostet pro Ziehung zwei Euro. Pro Spielschein wird außerdem eine Bearbeitungsgebühr von 50 Cent erhoben.

So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

Welches Reiseziel soll es sein?

Neben der Nähe zum Wasser stellen Angler weitere Anforderungen an ein Anglerhaus. Ideal sind ein großer Filetiertisch und eine geräumige Gefriertruhe. Für die Zubereitung sind eine gut ausgestattete Küche und ein Grill hilfreich. Bei der Wahl des Reiseziels kommt es darauf an, ob Meeresfische oder Süßwasserfische gefangen werden sollen. Auf dem See ist das Fischen vom Boot aus sicherlich einfacher.

Die Wahl der Destination hängt von vielen Komponenten ab. In den jeweiligen Gewässern kommen unterschiedliche Fischarten vor, die Regeln für das Führen eines Bootes unterscheiden sich ebenfalls. Die Schonzeiten und Mindestmaße für Fische legt jedes Land anders fest. Eine wichtige Frage ist, ob und wo ein Angeln ohne Angelschein möglich ist. In vielen Ländern können Urlauber auch ohne Angelschein ihrem Hobby nachgehen, in anderen ist eine kostenpflichtige Erlaubnis zwingend. Es ist daher wichtig, sich über die entsprechenden Gegebenheiten zu informieren.

So wird ein Anglerurlaub zum Erlebnis

Seen-Reichtum in Schweden oder Hochseefischen vor Tansanias Küste

In Europa stehen neben Deutschland, die Gewässer in Skandinavien hoch im Kurs. Schweden ist sehr seenreich und wenn der Besitzer des Ferienhauses Angelrechte hat, ist das Hobby für die Urlauber ohne Angelkarte möglich. In Norwegen dürfen Urlauber an den Fjorden und Küsten ohne Schein mit einem Handgerät angeln. Im Binnenland ist dagegen eine Lizenz erforderlich. In Finnland wird nur in Ausnahmefällen eine Erlaubnis verlangt, in Dänemark fast immer. Was erlaubt ist, wird in Europa sehr unterschiedlich gehandhabt.

Auch in anderen Regionen der Welt gibt es schöne Reviere. In vielen Urlaubsorten am Strand wird Hochseefischen angeboten. Als Ziele bieten sich Ostafrika, die Malediven oder die Karibik an.